SOZIALDIENST

Der Sozialdienst bietet Hilfestellung in den komplexen Strukturen des sozialen Netzes. Menschen mit einer neurologischen Erkrankung sind je nach Schwere der Erkrankung auf Unterstützung angewiesen. Ziel der neurologischen Rehabilitation ist die Herstellung der bestmöglichen Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Um diese zu sichern, gibt es viele soziale Leistungen und regionale Angebote. Es ist Aufgabe der Sozialen Arbeit – gemeinsam mit der erkrankten Person und den diesen nahestehenden Personen – mögliche Gefährdungen der Teilhabe und der Selbsthilfefähigkeit zu analysieren und den Beteiligten mögliche soziale und sozialrechtliche Angebote zur Überwindung der Situation aufzuzeigen. Wir unterstützen Sie auch bei Beantragungen wie z.B: Schwerbehindertenausweis, Pflegegrad, berufliche Wiedereingeliederung und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

 

Wir sind für Sie da und unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung für eine ambulante neurologische Rehabilitationsmaßnahme, persönlich und vertraulich von 8 – 17 Uhr.

Nach oben scrollen